Ausbildung für Touristikkaufleute – Mache dein Hobby zum Beruf!

Sprachkurse, Kreuzfahrten, Klassenfahrten oder Wellness – für jedermann existiert der perfekte Urlaub. Und damit wären wir bereits beim Thema: Als angehende/r Touristikkauffrau / Touristikkaufmann planst, organisierst und buchst du den Urlaub für deine Kunden. Ob geschäftlich oder privat, pauschal oder individuell – kein Reisewunsch scheint unmöglich. Somit wirst du zum unerlässlichen und wertvollen Ansprechpartner für Menschen mit Reiselust!

Als Touristikkauffrau / Touristikkaufmann solltest du Spaß an der Organisation und Vermittlung von Produkten sowie an der Interaktion mit dem Kunden haben. Dich interessieren ferne Länder, andere Kulturen und Sprachen und dich packt regelmäßig das Fernweh? Dann bringst du genau die richtige Motivation und Leidenschaft mit, um mit Spaß und Freude in die Ausbildung zu starten! Darüber hinaus profitierst du von vielen Vergünstigungen und darfst in der Regel auch an sogenannten Testreisen teilnehmen, bei denen Hotels in bestimmten Feriendestinationen auf Herz und Nieren überprüft werden, bevor Reisebüros diese in ihr Portfolio mit aufnehmen. Aus eigener Erfahrung wirst du Produkte präsentieren und weiterempfehlen bzw. persönliche Ratschläge erteilen können. Und genau das ist einer der ausschlaggebenden Punkte: Gut beratene Kunden sind oftmals auch zufriedene Kunden! Auch nach Vertragsabschluss und Reiseantritt solltest du dir das Feedback des Kunden einholen, um zu erfahren, ob du die Reise in Zukunft ebenfalls guten Gewissens anbieten kannst oder ob es Beschwerden gab.

Du warst noch nie ein großer Champion in Geographie? Spätestens im Laufe der Ausbildung wirst du durch dein erworbenes Länderwissen punkten können! Wo liegt eigentlich Guadeloupe? Klingt Französisch, ist es letztlich auch. Allerdings liegt Guadeloupe fernab von Frankreich: Die malerischen Inseln des Archipels mit französischem Charme befinden sich mitten in der Karibik. Zu den Einwohnern zählen größtenteils Auswanderer der Bretagne und der Normandie. Als Traum-Reiseziel hat sich das französische Übersee-Départment längst einen Ruf gemacht. Als Touristikkauffrau / Touristikkaufmann könntest du mit deinem länderspezifischen Wissen punkten und deinen Kunden die traumhaftesten Destinationen schmackhaft machen und die touristischen Dienstleistungen verkaufen.

Als schulische Voraussetzungen solltest du mindestens einen Realschulabschluss oder das Abitur vorweisen können. Meistens dauert die Ausbildung zur / zum Touristikkauffrau / Touristikkaufmann drei Jahre und findet in einem dualen System statt. Das heißt, eine bestimmte Zeit in der Woche wirst du zur Berufsschule gehen und die restliche Zeit im Betrieb lernen. Je nach Unternehmen sind allerdings auch Abweichungen möglich, wie zum Beispiel die Verkürzung der Ausbildungszeit oder Blockunterricht. Die Ausbildungsstätte kann je nach Ausbilder variieren. (Online-)Reisebüros, Reiseveranstalter oder auch Flughäfen bieten die Ausbildung zur / zum Touristikkauffrau / Touristikkaufmann an. Die Ausbildung bildet die Möglichkeit für zwei zentrale Bereiche: Die Reisevermittlung und die Reiseveranstaltung.

1) Bei der Reisevermittlung stellt das Reisebüro deinen Arbeitsort dar. Du begleitest zunächst einen Kollegen im Arbeitsalltag und wirst mit der Zeit zum Geographie-Profi, der noch die kleinste Insel der Welt benennen kann. Neben herkömmlichen Katalogen arbeitest du mit bestimmten Buchungs- und Reservierungssystemen. Auch wenn diese anfangs sehr kompliziert und erschlagend wirken – du wirst nicht direkt ins kalte Wasser geworfen, sondern lernst mit der Zeit alle Tricks und Kniffe bevor du selbst dein erstes Verkaufsgespräch führen darfst. Neben der Beratung und Buchung gehören auch die Erstellung von anschließenden Rechnungen und Belegen zu deinen Aufgaben. Ebenso stehst du im ständigen Kontakt zu Fluggesellschaften, Hotels oder Mietwagenservices, um die Leistungen für deine Kunden einzubuchen oder zu reservieren. Wenn nötig, gehören auch Umbuchungen oder Stornierungen zu deinen Aufgaben. Auch Zahlen gegenüber solltest du nicht abgeneigt sein, da durchaus auch die Kalkulation von Preisen und Angeboten zum Arbeitsalltag gehören.

2) In der Reiseveranstaltung arbeitest du hingegen oftmals direkt bei einem Reiseveranstalter. Dort hilfst du bei der Gestaltung des Produktportfolios. Das Schreiben von Texten, Bearbeiten von Bildern und Recherchieren von Informationen fallen hierbei in deinen Aufgabenbereich. Bei größeren Reiseveranstaltern durchläufst du oftmals mehrere Abteilungen. Vom Marketing bis zum Beschwerdemanagement oder auch der Arbeit am Flughafenschalter ist alles dabei.

Das Ausbildungsgehalt kann ja nach Bundesland variieren. Oftmals verdient man in den alten Bundesländern noch mehr im Vergleich zu den neuen. In der Ausbildung zur / zum Touristikkauffrau / Touristikkaufmann (vor 2011 noch Ausbildung zur / zum Reiseverkehrskauffrau / Reiseverkehrskaufmann) besteht laut dem BIBB (Bundesinstitut für Berufsbildung) für das Jahr 2015 kein Unterschied:

Alte und neue Bundesländer

  1. Ausbildungsjahr: 642 €
  2. Ausbildungsjahr: 753 €
  3. Ausbildungsjahr: 897 €

Dich packen öfter mal die Reiselust und das Fernweh? Du bist ein kleiner Weltenbummler und liebst es, Menschen von deinen Erfahrungen zu berichten und Traumreisen für deine Kunden zu organisieren? Du besitzt ein mathematisches Grundverständnis, hast Spaß im Umgang mit Kunden als auch IT-Systemen? Du würdest dich als Organisations- und Verkaufstalent bezeichnen und hast ein kommunikatives und freundliches Naturell? Du interessierst dich für Geographie und hast einen Riecher für die Reiseinteressen und Wünsche anderer Menschen?

Dann ist eine Ausbildung als Touristikkauffrau / als Touristikkaufmann genau das Richtige für dich. Schau vorbei auf TOURISTIKCAREER und entdecke die vielen Stellenangebote unserer Jobbörse. Träume nicht nur von Reisen – lebe und verkaufe sie! Mit TOURISTIKCAREER!


Beitrag von Melanie Römer

Melanie Römer