Hotelbetriebswirt – die Weiterbildung für Fachkräfte in der Hotellerie

Stillstand bedeutet Rückschritt – die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt kann deiner Karriere den verdienten Aufschwung geben!

Berufsausbildung? √ Ja!
Erste Praxiserfahrung in der Festanstellung? √ Ja!
Und nun?

Zugegeben – wir können verstehen, dass du die Lehrbücher mit Vergnügen in die letzte Ecke des Regals gestellt hast und deine Unterrichtsmaterialien im hintersten Karton auf dem Dachboden bald von Staub bedeckt sein werden. Nach erfolgreich absolvierter Schul- und Berufsausbildung bist du schließlich erst einmal froh, das kopfzerbrechende Fachwirrwarr hinter dir zu lassen. Die Pause sei dir gegönnt! Was du jedoch nicht vergessen solltest: In der heutigen Berufswelt sind lebenslanges Lernen und die ständige persönliche Weiterbildung von großer Bedeutung. Es scheint etwas weit ausgeholt, die Schlagworte „technischer Fortschritt“ oder „Globalisierung“ an dieser Stelle zu nennen, aber im Grunde treffen sie den Kern. Um am Arbeitsplatz up-to-date zu sein, mit seinen Mitbewerbern mithalten zu können und das persönliche Profil immer weiter zu schärfen, sind Fortbildungen nicht mehr wegzudenken.

Lernen? Ich? Immer noch? Warum?

…weil wir in einer schnelllebigen Informationsgesellschaft leben!
…weil bereits vorhandenes Wissen nicht in Vergessenheit geraten sollte!
…weil du entsprechend deiner Position dein Wissen anpassen und weiterentwickeln kannst!
…weil du deinen Aufgaben- und Verantwortungsbereich erweitern kannst!
…weil sich dein Konto über mehr Gehalt freuen wird!
…weil du an Selbstvertrauen gewinnst und kompetenter auftreten wirst!
…weil sowohl du als auch dein Arbeitgeber von deiner Lerninitiative profitieren!

Hast du schon mal über eine Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt oder zum staatlich geprüften Betriebswirt in der Hotellerie oder Gastronomie nachgedacht? Verschiedene Hotelfachschulen, z. B. in Berlin und Hamburg, die SRH Hotelakademie in Dresden und weitere private Akademien/Hochschulen haben sich auf diese Art von Weiterbildung spezialisiert und bieten interessante Lerninhalte an. Drei von ihnen haben wir uns herausgepickt, um dir einen guten Eindruck über deine Möglichkeiten zu vermitteln:

Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt – staatlich geprüft

(z. B. an der Steigenberger Akademie in Bad Reichenhall, Dauer: 2 Jahre)

Voraussetzung

  • Ausbildung in der Hotellerie/Gastronomie/Touristik sowie mindestens 12 Monate einschlägige Berufserfahrung
  • oder 7 Jahre einschlägige Berufserfahrung in der Branche

Kosten der Weiterbildung
Die Kosten sind von der Logis sowie der Verpflegungsleistung in der Akademie abhängig. Hier ein Beispiel ohne Logis, aber mit Verpflegung:

ca. 810 EUR Einmalige Kosten (Anmeldegebühr, Fachliteratur exklusive die der Wahlpflichtkurse, Skripte/Kopien, Prüfungsgebühr)
+ 5480 EUR Unterrichtsgebühr
+ 4180 EUR Vollverpflegung
= 10.470 EUR Gesamtkosten

Für Zusatzprüfungen wie den Meister im Gastgewerbe und/oder der Ausbildereignerprüfung entstehen Extrakosten im Rahmen von 1000–4000 EUR, die ebenfalls von Logis, Verpflegung und den Materialien abhängen.

Inhalte der Weiterbildung
Die Ausbildung zeichnet sich durch einen Mix aus Theorie- und Praxisphasen aus und gibt somit die Gelegenheit die gelernten Kenntnisse unmittelbar anzuwenden, auszutesten und Erfahrungen zu sammeln. Die angebotenen Fächer sind vielseitig und decken einen großen Bereich der Branche ab. Neben allgemeinen betriebswirtschaftlichen Fächern wie Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzwirtschaft/Unternehmenssteuerung, Wirtschaftsrecht, Personalwesen und Marketing, gibt es zahlreiche Wahlpflichtfächer, mit denen man sich schon früh spezialisieren kann. Je nach Berufsziel hast du die Wahl zwischen Spanisch, Französisch, Direktmarketing, Eventmanagement, Tourismus oder Berufs- und Arbeitspädagogik. Berufsspezifisches Wissen wird durch Fächer wie Tourismusmarketing oder Hotelorganisation vermittelt und stellen einen guten Ausgleich zu den allgemeinbildenden Fächern dar. Zusätzlich erlangen Absolventen den Computerschein A und werden inhaltlich auf die IHK-Ausbildereignungsprüfung vorbereitet, die durch eine externe Prüfung zertifiziert werden kann.

Abschlussprüfung zum Hotelbetriebswirt
Wer die Wahl hat, hat die Qual! Oder auch nicht? Du darfst selbst entscheiden, in welchen Fächern du geprüft werden möchtest. Letztlich wirst du in zwei Fächern dreistündig und in weiteren zwei Fächern zweistündig geprüft. Weiterer Pflichtbestandteil ist eine Fremdsprache.

Mein Nutzen
Die Steigenberger Akademie arbeitet mit renommierten Partnern der Hotellerie zusammen, bei denen in den Praxisphasen gute Kontakte geknüpft werden können, um einen späteren Einstieg zu erleichtern. Nach erfolgreich bestandener Prüfung zum Hotelbetriebswirt warten spannende Aufgaben im mittleren und höheren Management auf dich. Der Einsatzbereich ist dabei nicht eingegrenzt. Schließlich kannst du diesen durch deine Fächerwahl selbst bestimmen. Der Titel zum staatlich geprüften Betriebswirt ist jedoch nicht alles, was du nach den 2 Jahren in der Tasche hast. Bei erfolgreicher Abschlussprüfung erwirbst du die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung und kannst in nur eineinhalb Studienjahren den Bachelor im Hotelmanagement erlangen. Wer außerdem Interesse an einem Vorbereitungskurs zum Meister hat, kann diesen im anschließenden Jahr mit einer Preisreduktion von 50% auf die Unterrichtsgebühr besuchen.

Hotelbetriebswirt (DHA) – berufsbegleitend

(Dauer: 18 Monate)

Voraussetzung

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in der Branche und 1 Jahr Berufserfahrung
  • Oder Quereinsteiger mit langjähriger Tätigkeit in der Branche, die über die notwendigen Grundkenntnisse verfügen

Kosten

  • 149 EUR pro Monat
  • +150  EUR Prüfungsgebühr
  • = 2.832 EUR Gesamtkosten

Inhalte der Weiterbildung
Die berufsbegleitende Weiterbildung an der Deutschen Hotelakademie (DHA) vermittelt praxisnahes Wissen im Hotelmanagement mit den Schwerpunktthemen Betriebswirtschaftslehre und Personalmanagement, strategisches und operatives Hotelmanagement, Hospitality Real Estate, Qualitätsmanagement, Marketing (inklusive Social Media) und Revenue Management. Die Kernaufgabe des erfolgreichen Hotelmanagements – bei steigender Mitbewerberzahl eine optimale Auslastung und eine größtmögliche Kundenzufriedenheit zu erreichen – steht dabei im Zentrum der Wissensvermittlung. Die Weiterbildung erfolgt als staatlich zugelassenes Fernstudium und beinhaltet 20 Studienbriefe, 3 Präsenzphasen und elf Webinare. Neben dem Fachwissen aus den Studienmaterialien sorgen vor allem die Präsenzphasen mit branchenerfahrenen Dozenten und die interaktiven Webinare für einen starken Praxisbezug und geben die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse direkt anzuwenden. Zusätzlich erlangen Absolventen die Vorbereitungsunterlagen der Ausbildereignungsprüfung.

Abschlussprüfung zum Hotelbetriebswirt (DHA)
Für den erfolgreichen Abschluss Hotelbetriebswirt (DHA) bearbeiten die Studierenden drei Projektstudien, die im Laufe des Studiums innerhalb von 18 Monaten erstellt werden und vom Fachautor korrigiert werden. Zudem werden zwei Abschlussklausuren geschrieben.

Mein Nutzen
Die Deutsche Hotelakademie (DHA) als spezialisierte Weiterbildungsakademie der Hotellerie und Gastronomie ist vor allem durch ihre starke Branchenkompetenz und -vernetzung bekannt. Mit einem Fachbeirat aus renommierten Branchenkennern, Dozenten und Autoren aus der Praxis und nicht zuletzt Studientutoren, die selbst aus der Hotellerie und Gastronomie kommen und jeden Teilnehmer individuell und persönlich beraten, hat die DHA sich ganz auf die Bedürfnisse ihrer Studierenden aus Hotellerie und Gastronomie eingestellt. Dabei arbeitet die DHA mit einem innovativen multimedialen Lernsystem, das zeitlich und örtlich flexibles Lernen ermöglicht – frei kann jeder Studierende sich seine Weiterbildungszeit neben Job und Familie einteilen. Die Weiterbildung Hotelbetriebswirt (DHA) bereitet Studierende umfassend auf die vielfältigen Aufgaben im mittleren und höheren Hotel-Management vor.

IST-Diplom zum Hotelbetriebswirt – berufsbegleitend

(Dauer: 18 Monate)

Voraussetzung

  • Schulabschluss sowie abgeschlossene Berufsausbildung in der Hotellerie, Gastronomie, aber auch Quereinsteiger
  • Oder (Fach-) Hochschulreife
  • Oder mehrjährige Berufserfahrung

Kosten

Inkl. gedruckter Studienhefte:

  • 18 monatliche Raten á 158,00 €
  • gesamt: 2.844,00 €

Digitale Studienhefte:

  • 18 monatliche Raten á 145,00 €
  • gesamt: 2.610,00 €

 

Inhalte der Weiterbildung
Das Studium am IST-Studieninstitut ist eine staatlich zugelassene Form sich berufsbegleitend weiterzubilden. In den 18 Monaten werden 20 Lernhefte durchgearbeitet und 3 Präsenzphasen angeboten, die in der Regel über 2 Tage gehen und an den Wochenenden stattfinden. Zudem finden zwei Webinare und Online-Vorlesungen statt. Thematisch wird ein breites Wissensspektrum abgedeckt. Neben allgemeinen Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Hotelmanagements (z. B. Unternehmensführung, Projektmanagement, Personalmanagement), werden auch speziellere Themen wie beispielsweise das Branchenrecht,  F&B Management oder die Hotelorganisation behandelt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den für Hotels zentralen Themen “Sales” und “Revenue Management”, für die zusätzliche Zertifikate erworben werden können. Um die Angst vor der Abschlussprüfung zu nehmen, bietet das Studieninstitut eine eineinhalbstündige Onlinephase an, in der alles rund um die Prüfungsorte, die Anmeldefristen sowie die Prüfung selbst erläutert wird.

Abschlussprüfung zum Hotelbetriebswirt (IST)
Um sich Hotelbetriebswirt (IST) nennen zu dürfen, musst du 4 von 5 Einsendearbeiten erfolgreich bearbeitet haben. Sie werden im Laufe des Studiums im Abstand von 3-4 Monaten angefertigt und vom Fachautor korrigiert. Außerdem müssen zwei Abschlussprüfungen absolviert werden.

Für das Zertifikat „Sales Management (IST)“ ist eine weitere Prüfung, die Teilnahme an der vertriebsorientierten Präsenzveranstaltung und eine thematisch passende Einsendearbeit notwendig.

Mein Nutzen
Das IST-Studieninstitut bietet seit über 20 Jahren anspruchsvolle Weiterbildungen in den verschiedensten Bereichen an und hat sich damit einen Namen gemacht. Die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt (IST) bietet eine tolle Möglichkeit, um sich selbstständig weiterzuentwickeln. Das Beste: Du kannst dir den Lernstoff zeitlich frei einteilen, bist an keinerlei Veranstaltungsort gebunden und kannst dennoch auf schnelle Unterstützung bei Fragen oder Problemen setzen. Genau das richtige also für unabhängige Lerner! Mit der Qualifizierung bereitest du dich bestens auf Positionen im mittleren bis gehobenen Management vor. Das Basiswissen aus der BWL und die branchenspezifischen Kenntnisse werden dir in deinem neuen Aufgabenfeld helfen, kompetent und sicher zu handeln. Solltest du das Studium ausschließlich mit Online-Materialien durchführen, erhältst du eine 5%ige Ermäßigung auf die Studiengebühren. Und nicht zu vergessen: Wenn du die Zusatzprüfung ablegst, bist du Besitzer der Zertifikate „Sales Management” und “Revenue Management”.

Staatlich geprüfter Betriebswirt für das Hotel- und Gaststättengewerbe an der WIHOGA, Dortmund

(Dauer: 2 Jahre)

Voraussetzung

  • Mindestens Fachoberschulreife
  • Abgeschlossene Ausbildung im Gastgewerbe
  • Mindestens 12 Monate Praxiserfahrung nach der Ausbildung
  • Empfohlen werden insgesamt 6 Jahre Berufserfahrung

Kosten
Im Wintersemester fallen Gebühren in Höhe von ca. 1.050 EUR an, während sie im Sommersemester ca. 1.125 EUR betragen. Für Bücher- und Unterrichtsmaterial sind ca. 300-450 EUR einzurechnen.

Die Wohnheimgebühren sind abhängig von der Logis sowie der Verpflegungsleistung. Hier ein Beispiel für ein Einzelzimmer:

280 EUR pro Monat
+ 150 EUR Kaution
+30 EUR Endreinigung
= 6.900 EUR

Für die Verpflegung ist ein Preis von etwa 11,00 EUR pro Tag zu entrichten.

Inhalte der Weiterbildung
Die Wirtschaftsfachschule der WIHOGA deckt vor allem betriebswirtschaftliche Lernfelder wie zum Beispiel die Personalwirtschaft, das System der Unternehmung, die Absatz- und Beschaffungsprozesse oder die Managementsysteme ab. Um das Aufgabenfeld der Hotellerie und Gastronomie einzubeziehen, kannst du dir in Hotelorganisation, Ernährungslehre, Lebensmittelrecht oder Restaurant- und Bankettorganisation spezielles Branchenwissen aneignen. Doch auch das technische Verständnis darf nicht zu kurz kommen. Mit EDV-Unterricht und der Vermittlung von umfangreichen Kenntnissen über Branchensoftware wird der Arbeitsalltag mit dem Computer erleichtert. Beim Englischunterricht hast du sogar die Wahl zwischen zwei „Streams“ und kannst entsprechend deiner bisherigen Fähigkeiten den richtigen Kurs wählen. Die WIHOGA bietet außerdem die Möglichkeit das theoretische Wissen in Form von Projektarbeiten praktisch umzusetzen. Dazu gehören unter anderem die Organisation von Jobbörsen und Veranstaltungen der Schule.

Abschlussprüfung zum staatlich geprüften Betriebswirt
Als Staatlich geprüfter Betriebswirt für das Hotel- und Gaststättengewerbe muss jeweils eine schriftliche Prüfung in den drei Bereichen muttersprachliche Kommunikation/Deutsch, Fremdsprache und mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Bereich erfolgreich absolviert worden sein.

Mein Nutzen
Wie auch die anderen Anbieter verknüpft die WIHOGA die betriebswirtschaftlichen mit den fachlichen Kenntnissen und Fähigkeiten aus der Hotellerie und Gastronomie. Die WIHOGA bietet dir jedoch eine Möglichkeit vor allem deine Soft Skills aufzupolieren. Das sogenannte “WIHOGA-Coaching-Konzept” besteht aus vier Teilbereichen und begleitet dich während der zwei Jahre. Es umfasst ein Seminar zum Thema „Selbstmanagement“, ein zweites zum Thema „Die ersten 100 Tage als Führungskraft“, ein individuelles Coaching-Gespräch und das Führungskompetenzraster. Letzteres hilft dir bei Angelegenheiten rund ums „Auftreten“ oder der “Fähigkeit zur Kritikannahme und Selbstkritik”. Denn neben umfangreichem Fachwissen, sind es die kleinen Schlüsselqualifikationen, mit denen du dich von deinen Mitbewerbern unterscheiden kannst! Wer seine Ausbildereignerprüfung nach AEVO absolvieren möchte, kann dies für eine Gebühr von 240,00 EUR in Anspruch nehmen.

Weitere Anbieter und Kurse findest du auch in der Kursübersicht auf HOTELCAREER!

…Haben wir deinen inneren Schweinehund ein wenig ansprechen können und wurde der Lernwille vielleicht sogar schon wiederbelebt? Die Branche freut sich in jedem Fall über qualifizierte Hotelbetriebswirte, die ihr Handwerk verstehen. Zeig was in dir steckt und denk dran:

Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!

Bilderquellen: © Minerva Studio / Robert Kneschke / wavebreakmedia / shutterstock.com

 

Gastbeitrag von: Nicole Girod

Nicole Girod ist Studentin der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Duisburg – Essen. Seit Mai 2013 unterstützt sie unser Team tatkräftig im Bereich Online-Marketing.

 

 

 


Beitrag von Lisa N.

Lisa N.
Nach einem Masterstudium an der Universität Hamburg, habe ich erfolgreich ein Volontariat in einer PR-Agentur absolviert. Bei der YOURCAREERGROUP bin ich seit November 2014 für das B2C Marketing und den Pressebereich zuständig. Weitere Informationen zu mir gibt es auf XING.