Hotelgast 2015: Hauptsache, WLAN!

Ist das Frühstück im Preis inbegriffen? Das ist dir ziemlich egal. Was dir 2015 bei deinem Hotelbesuch deutlich wichtiger ist, hat eine Umfrage von agoda.com jetzt herausgefunden: Hauptsache, es gibt WLAN! Tatsächlich klebst du dermaßen viel an deinem Handy oder Tablet, dass es für dich einen echten Nachteil bedeutet, wenn du während deines Urlaubs nicht online sein kannst.

Direkt dahinter kommt (klassisch) der Fernseher. Wenn der nicht läuft (und im schlimmsten Fall sogar keine deutschen Sender empfängt), ist deine Stimmung schnell im Keller. Wie sollst du dich ohne deine Lieblingsserie denn vernünftig entspannen? Genau – nämlich gar nicht.

Weiter geht’s mit dem Bett: Um dich erholen zu können, erwartest du dieses Jahr nämlich nicht nur WLAN und Fernsehen, sondern möchtest auch möglichst bequem liegen und schlafen können.

Danach kommt die Atmosphäre: Dieses Jahr ist eins der wichtigsten Kriterien für dich, dass dein Hotelzimmer das Flair deines Feriendomizils widerspiegelt. Du möchtest es möglichst lange in dir aufnehmen und nicht mit Betreten des Hotels vor der Tür lassen. Eine individuelle Einrichtung deines Hotelzimmers unterstreicht dieses Erlebnis – neumodische Standardzimmer sind dieses Jahr nicht so dein Ding.

Direkt danach kommt ein weiterer Klassiker: Das Bad. Nachdem du lange genug Fernsehen „geglotzt“ und dich durch sämtliche Medien geklickt hast, geht’s an die Körperpflege. Dafür erwartest du nicht zwingend den großen Luxus – Zimmer und Bad sollen deiner Meinung nach vor allem sauber und gepflegt sein. Sonst hättest du von Anfang an eine Luxus-Suite gebucht.

Auch sehr beliebt: Der integrierte Erlebniswert. Du hast nichts dagegen, dir vom Hotel zum Beispiel ein paar Ausflüge zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten vorschlagen zu lassen. Je weniger du selbst organisieren musst, umso besser! Bei einer Städtereise zum Beispiel findest du es ausgesprochen praktisch, nach den Sehenswürdigkeiten direkt im hauseigenen Spa-Bereich „abtauchen“ zu können.

Der letzte Schritt, um dich komplett als König zu fühlen, hängt wiederum mit dem Internet zusammen. Nachdem das Wlan-Password glücklicherweise stimmt, gilt das hoffentlich auch für den virtuellen Auftritt deiner Unterkunft – deiner Meinung nach könnte die Website ruhig direkt zu öffentlichen Verkehrsmitteln, beliebtesten Ausflugzielen und Restaurants verlinken.

Alles in allem sind dir auch dieses Jahr die „Klassiker“ wieder wichtig – aber das Ganze bitte möglichst unkompliziert und vor allem digital.

 

 


Beitrag von Barbara

Barbara
Barbara Solle studiert Anglistik und Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit Oktober 2014 arbeitet sie bei der YOURCAREERGROUP und unterstützt unser Team im Bereich Online Marketing. Weitere Informationen zu ihr gibt es auf Xing und LinkedIn. XING.