Interview mit Ivonne Redmann “Director of Food and Beverage” im Hotel Atlantic Kempinksi in Hamburg

Moin Moin zusammen! In unserem aktuellen Interview hat uns Frau Ivonne Redmann verraten, wie Ihr bisheriger Werdegang aussah, welche Aufgabenbereiche Sie in Ihrer Position übernimmt und welche Ziele Sie für die Zukunft anstrebt. Frau Ivonne Redmann ist “Director of Food and Beverage” / “Gastronomische Direktorin” im luxuriösen 5-Sterne Grand-Hotel Atlantic Kempinksi in Hamburg.


Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen des interessanten und aufschlussreichen Interviews!

1. Wie heißen Sie und wie alt sind Sie?
Ich heiße Ivonne Redmann und bin 32 Jahre alt.

2. Welche Position haben Sie im Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg inne?
Meine Position im Hotel Atlantic Kempinski ist Director of Food & Beverage / Gastronomische Direktorin.

3. Wie würden Sie Ihre Tätigkeit, der Sie als „Director of Food and Beverage“ nachgehen in drei Stichwörtern beschreiben?
Herausforderung, Leidenschaft, Vielseitigkeit.

4. Wie lange sind Sie schon im Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg, beziehungsweise in dieser Position tätig?
Ich bin seit 10 Jahren im Hotel Atlantic Kempinski tätig, seit November in der Function als Director of Food & Beverage verantwortlich, davor war ich 5 Jahre Veranstaltungsdirektorin.

5. Wie sind Sie dorthin gelangt? Welche Ausbildung /welche Stationen haben Sie vorher absolviert?
Nach einer klassischen Ausbildung zur Hotelfachfrau habe ich mich dem F&B Bereich gewidmet und in der Schweiz als Chef de Rang in einem Gourmet Restaurant gearbeitet, im Anschluss habe ich Erfahrungen im Bankettservice gesammelt und danach eine neue Herausforderung angenommen und einen Wechsel in die Administration, dem Veranstaltungsverkauf vorgenommen. Stellvertretende Bankettverkaufsdirektorin wurde ich mit 26 Jahren und ein Jahr später wurde mir die Leitung der Abteilung übertragen. Seit November 2015 bin ich als Gastronomische Direktorin im Hotel Atlantic Kempinski verantwortlich.

6. Warum haben Sie sich für dieses Unternehmen und diese Position entschieden?
Weil ich mich mit der Unternehmensphilosophie sehr gut identifizieren kann und es immer das Haus war, in dem ich arbeiten wollte. Für mich haben sich tolle Chancen in diesem Unternehmen ergeben und es haben sich mir tolle neue Herausforderungen geboten.

7. War es immer Ihr Traumberuf, indem Sie nun tätig sind?
Schon in einem Poesiealbum in der Grundschule habe ich geschrieben, dass ich einmal Hoteldirektorin werden möchte. Durch ein Praktikum in der 12. Klasse hat sich dieser Berufswunsch bestätigt, woraufhin ich mich für die Hotellerie entschieden habe.

8. Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus? Was sind Ihre täglichen Aufgabenbereiche?
Mein Tag beginnt gegen 9 um 09:30 steht das erste Meeting mit dem EXCOM Team und unserem Direktor an, um 11:00 bespreche ich den aktuellen Tag und die wichtigsten Ereignisse des Vortages mit meinen operativen Abteilungsleitern, VIP`S, Besonderheiten, Herausforderungen, dann bin ich in den Abteilungen präsent, mache Qualitätschecks, spreche mit den Teams, begrüße Gäste und sorge für einen reibungslosen Ablauf der jeweiligen Serviceabteilungen. Unterstützung habe ich durch meine zwei Stellvertreter.

9. Was macht Ihnen besonders viel Spaß an Ihrer Tätigkeit?
Die Herausforderungen, die sich mir stellen, durch immer wieder neue und auch manchmal spontane Situationen und Gegebenheiten, in denen ein Handeln erforderlich ist sowie die Verantwortung für 60 Mitarbeiter zu tragen, die Möglichkeit Talente zu fördern und für einen wichtigen Teil des Hauses verantwortlich zu sein, im Betracht auf den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens.

10. Gibt es Dinge, die Ihnen weniger Spaß machen?
Stillstand und Un-Kollegialität.

11. Wie würden Sie die Zusammenarbeit mit Ihrem Team in wenigen Worten beschreiben?
Einmal Atlanticaner, immer Atlanticaner…mit Leib und Seele!

12. An welches Ereignis im Atlantic Hotel Kempinski werden Sie sich noch lange Zeit erinnern?
Die „Neueröffnungsfeier“ mit 1.500 Gästen nach der Fertigstellung der Renovierung von 221 Hotelzimmern. Für dieses Projekt habe ich das Gesamtkonzept geschrieben und war für die Umsetzung mit allen Gewerken verantwortlich. Alle Zügel lagen in meiner Hand, an diesem Tag hatte ich nicht nur einmal Gänsehaut!

13. Gibt es Herausforderungen, denen Sie sich jeden Tag aufs Neue stellen müssen?
Unerwartete Krankmeldungen, die eine entsprechende Spontaneität in der Mitarbeiter-Planung bedürfen.

14. Was würden Sie talentierten Nachwuchskräften raten, die einmal in derselben Position wie Sie arbeiten möchten?
Seien Sie authentisch, nutzen Sie Ihre Chancen und bewegen Sie sich mit offenen Augen und ganz wichtig, seine Sie sich für nichts zu schade!

15. Welche Ziele streben Sie als nächstes an?
Ich sehe mich in der Verantwortung das Haus kulinarisch an die Spitze Hamburgs zu bringen!

16. In Ihrem Vortrag beim Recruiting Day in Hamburg haben Sie gesagt, dass Sie „immer ein bißchen mehr wollen“. Hat jemand wie Sie, der bereits so erfolgreich war, noch ein Vorbild?
Auf jeden Fall habe ich Vorbilder, ich bin davon überzeugt, dass man sich immer weiter bilden sollte und es gibt im F&B so viele spannende Themenbereiche, in die man noch viel tiefer eintauchen kann und es stehen tolle Persönlichkeiten dahinter. Neue Kontakte in der Branche zu knüpfen ist hierbei sehr wichtig.

17. Wir suchen die Top 10 der lustigsten Gästefragen /Wünsche. Welche Anfrage werden Sie nicht vergessen?
Viele lustige Momente ergeben sich meistens aus einer Situation heraus, sodass ich gar keine bestimmte benennen könnte.

18. In welchem Restaurant geht ein „Director of Food and  Beverage“ wie Sie gerne essen, wenn sie einen freien Tag hat?
Ich gehe unglaublich gern Sushi essen, das beste Sushi habe ich in Düsseldorf gegessen, dafür ist aber an einem freien Tag der Weg zu weit, ich entscheide daher gern spontan, ich mag es kulinarisch abwechslungsreich. Sehr gern esse ich allerdings ein Tatar im Café de Paris.

Wir danken Frau Ivonne Redmann für diese interessanten Einblicke und wünschen Ihr für Ihren weiteren beruflichen Werdegang alles erdenklich Gute!

Auf einzigartige Weise vereint das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg Tradition und Moderne und repräsentiert mehr als zuvor exquisiten Grand Hotel Stil mit modernem, europäischem Flair. Hier könnt ihr mehr über das Hotel Atlantic Kempinksi – das Traditionshaus an der Außenalster in Hamburg erfahren!

Aktuell hat das Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg folgende Stellenanzeigen zu vergeben!

 


Beitrag von Lisa N.

Lisa N.
Nach einem Masterstudium an der Universität Hamburg, habe ich erfolgreich ein Volontariat in einer PR-Agentur absolviert. Bei der YOURCAREERGROUP bin ich seit November 2014 für das B2C Marketing und den Pressebereich zuständig. Weitere Informationen zu mir gibt es auf XING.