Reservation Manager – genau der richtige Beruf für dich?

Wie werde ich Reservation Manager und welche Qualifikationen sollte ich mitbringen?

Wenn du dich für den Beruf des Reservation Managers entscheidest, solltest du zunächst ein Tourismusstudium oder eine Berufsausbildung im Bereich Touristik absolvieren. Viele Reservierungs-Mitarbeiter verfügen daher über eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann /-frau, bei der sie bereits erste Erfahrungen im Bereich Verkauf und Beratung sammeln konnten. Zu ihren Stärken zählen neben einem hohen Maß an Service- und Kunden-orientierung, ein außerordentliches Verantwortungsbewusstsein und ein organisatorisches Talent. Zumal ein erheblicher Teil des Kundenkontakts per Telefon verfügt, sollten sie darüber hinaus eine starke Kommunikations-fähigkeit mitbringen. Wenn Reservation Manager im der Touristikbranche tätig sind, ist zudem ein fundiertes geographisches Wissen sowie Kenntnisse zu Zielgebieten unabdingbar.

Was sind die Aufgaben eines Reservation Managers?

Je nach Größe des Hotels ist die Reservierungsabteilung der Direktion oder dem Front-Office Manager unterstellt. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit der Verkaufsabteilung, der Veranstaltungsabteilung und dem Front-Office.  Oberstes Ziel des Reservierungsleiters, wie man den Reservation Manager im deutschsprachigen Raum bezeichnet, ist die optimale Auslastung der Zimmerkapazitäten zu der bestmöglichen Rate. Wichtig ist dabei, dass der Reservierungsleiter die Zimmerverfügbarkeit stets im Blick behält. Faktoren wie anstehende Messen wollen bedacht werden, um die Zimmerpreise gegebenenfalls der aktuellen Marktsituation anzupassen. Kenntnisse über den Markt und ein gutes Verständnis für zahlen sind demnach sehr nützlich in diesem Beruf.  Reservierungsannahmen erfolgen dabei in der Regel entweder per Telefon, Fax oder per Email. Anschließend ist eine ordnungsgemäße Bearbeitung nötig, während gleichzeitig die nötigen Korrespondenzen in die Wege geleitet werden müssen. Weiterhin kümmert sich der Reservation Manager um die telefonische Beratung der Kunden, den aktiven Verkauf und die gesamte Buchungsabwicklung, einschließlich der Reklamationsbearbeitungen vor der Abreise.  Angesichts der Internationalität der Hotelgäste wird oftmals vorausgesetzt, dass die Reservierungsmitarbeiter über mehrere Fremdsprachen verfügen. Englisch ist und bleibt jedoch weiterhin Weltsprache Nummer 1.

Die internen Aufgaben eines Reservierungsleiters

Als Abteilungsleiter ist der Reservierungsleiter zudem für die Einstellung neuer Mitarbeiter verantwortlich. Er führt die Beurteilungsgespräche und ist für das Training on the job zuständig. Gleichzeitig fallen die Urlaubs- und Vertretungsplanung in seinen Ressort. Eine etwas gesonderte Stellung nimmt der Reservation Manager deshalb ein, da er in der Regeln vom Schichtdienst befreit ist.  Wenn „es einmal brennt“ im Unternehmen wird jedoch auch von ihm eine gewisse zeitliche Flexibilität erwartet. Des Weiteren fällt die Qualitätskontrolle und Optimierung der internen Prozesse in sein Aufgabenfeld.

Na neugierig geworden?

Egal ob du auf der Suche nach einem Job als Fach- oder Führungskraft bist – auf unserer HOTELCAREER Jobbörse haben wir gerade einige interessante Jobs für Reservierungsmitarbeiter online.

 

 

 

 


Beitrag von Lisa N.

Lisa N.
Nach einem Masterstudium an der Universität Hamburg, habe ich erfolgreich ein Volontariat in einer PR-Agentur absolviert. Bei der YOURCAREERGROUP bin ich seit November 2014 für das B2C Marketing und den Pressebereich zuständig. Weitere Informationen zu mir gibt es auf XING.