Warum ein Jobverlust auch eine Chance sein kann

Du hast deinen Job verloren. Aus welchen Gründen auch immer. Fakt ist, du bist plötzlich arbeitslos. Das ist sicher erst einmal ein Schock für dich. Kein geregeltes Einkommen mehr. Keine tägliche Aufgabe. Das kann einem den Boden unter den Füßen wegreißen. Peng, hingefallen. Das tut weh, keine Frage. Aber wenn du dich jetzt auf dem Boden in deinem Selbstmitleid wälzt, ist dir leider auch nicht geholfen. Du musst wieder aufstehen, auf die Füße kommen und weitermachen. Irgendwie.

So hart ein Jobverlust auch ist, so ist er gleichzeitig auch eine Chance. Ja, da brauchst du gar nicht so ein abfälliges Geräusch zu machen. Du musst nur einfach die Chance sehen, die sich dir jetzt bietet. Ich meine jetzt nicht, jeden Tag bis mittags zu schlafen und endlich Tage voll mit PC-Spielen zu verbringen. Sondern die Chance, dir darüber klar zu werden, was du wirklich willst im Leben. Und da hat der Beruf bekanntlich ja eine Menge mit zu tun.

Jetzt mal ehrlich: warst du glücklich in deinem letzten Job? Vielleicht verspürst du innerlich ja große Erleichterung, dass du nicht mehr dorthin gehen musst? Hattest du immer schon sonntags einen dicken Kloß im Bauch, wenn du nur an Montag gedacht hast? Wenn ja, dann solltest du darüber nachdenken, woran deine Unzufriedenheit lag. Hat die Arbeit dir an sich keinen Spaß gemacht? Waren die Kollegen einfach nicht auf deiner Wellenlänge? Vielleicht bist du auch einfach zufällig in deinen Beruf oder deinen Job reingeschlittert? Immerhin war es besser, als ohne Arbeitsstelle dazustehen, da hast du den Job ohne nachzudenken angenommen.

Fakt ist, der Jobverlust hat seinen Grund. Oder sogar mehrere davon. Natürlich kann es einfach sein, dass der Arbeitgeber Stellen abbaut und du da leider mit dran glauben musstest. Vielleicht hat deine Kündigung aber auch etwas mit deiner Einstellung zum Job zu tun. Vielleicht hat dein Arbeitgeber gemerkt, dass du nicht mit dem Herzen bei der Sache bist. Darunter leidet oft die Arbeitsqualität. Meistens auch ganz unbewusst. Ohne, dass du so direkt etwas dafür kannst bzw. es auch einfach nicht mit Absicht tust. Bitte zweifele nicht an dir selbst. Du bist gut, genauso wie du bist. Nur vielleicht liegen deine Stärken nun mal einfach woanders. Und neben dir gibt es noch ganz viele weitere Menschen, denen es genauso oder ähnlich geht.

Ein weiterer Fakt ist, dass dich unter Umständen die Arbeit hätte kaputt machen können. Wenn man jeden Tag ungern zur Arbeit geht und sich dort nicht wohl fühlt, kann das krank machen. Muss aber natürlich nicht. Das passiert sicherlich auch nur in Extremsituationen. Aber Tatsache ist, das Leben ist kurz. Verdammt kurz. Und da will man doch eigentlich das Beste aus seinem Leben machen, was möglich ist. Oder etwa nicht?

Mein Appell also an dich: mach was draus. Nutze deine Chance für einen Neuanfang. Dein gelernter Beruf langweilt dich total? Du möchtest lieber eine ganz andere Richtung einschlagen? Vielleicht reizt dich auch die Selbstständigkeit? Oder bist du mit einem neuen Arbeitgeber in derselben Branche bereits zufrieden? Vielleicht wolltest du auch schon immer einmal eine Weile ins Ausland? Die beste Zeit, um deinen Träumen nachzugehen, ist genau JETZT. Keine Ausreden mehr. Jetzt hast du genügend Zeit, um alle wichtigen Schritte in die richtige Richtung einzuleiten. Dein Traumberuf erfordert eine Weiterbildung? Dann informiere dich und melde dich direkt für diese an. Schreib Bewerbungen. Und ganz wichtig: lass dich nicht beeinflussen, weder von Familie noch von Freunden. Sprich ruhig mit ihnen über deine Gefühle und Pläne, aber bleib dir treu. Sie mögen dich vielleicht entmutigen, weil sie nicht an dich glauben. Vielleicht sind sie auch ein bisschen neidisch, wenn du genau das tust, was du tun möchtest. Vielleicht ist dein Weg auch nicht genau das, was die Gesellschaft oder deine Familie von dir erwarten. Wichtig ist, dass du selber an dich glaubst und dein Ziel vor Augen hast. Sei überzeugt davon, was du erreichen willst. Nutze die Chance, die sich dir jetzt bietet. Ohne deinen Jobverlust hättest du vielleicht von selbst nie gekündigt und den Mut gefunden, neue Wege zu gehen.

Also hör auf deine innere Stimme. Gib ihr Gewicht. Und starte ganz neu auf deine Weise durch. Hin zu mehr Freude, Spaß und – zu deinem Traum.

 


Beitrag von Lisa N.

Lisa N.
Nach einem Masterstudium an der Universität Hamburg, habe ich erfolgreich ein Volontariat in einer PR-Agentur absolviert. Bei der YOURCAREERGROUP bin ich seit November 2014 für das B2C Marketing und den Pressebereich zuständig. Weitere Informationen zu mir gibt es auf XING.