Welcher Beruf wird in welcher Region gesucht und wo steckt Karrierepotenzial?

Die Sache mit der Jobsuche. Kein einfaches Thema und häufig gestaltet sich die Suche zeitaufwendig. Schließlich willst du nicht die Katze im Sack kaufen. Heute wollen wir uns daher die Frage stellen: „Lohnt es sich eventuell für meinen Traumberuf in eine bestimmte Stadt oder Region zu ziehen?“ Animateurin unter Palmen. Koch in einem schönen Landhaus abseits der Stadt. Oder doch lieber Controller in einer Großstadt wie Frankfurt? Welche Jobs werden eigentlich in den Regionen ausgeschrieben? Hinzu kommen Gehaltsunterschiede, die sich ebenfalls auf die Standortauswahl deines zukünftigen Berufes auswirken können. Hast du dich schon einmal gefragt, ob es eventuell Orte gibt, die mehr Erfolg versprechen, Jobs mit Karriereaussichten zu ergattern? Du bist interessiert? Dann darfst du gespannt diesem Blog-Bbeitrag folgen.

Berlin und Brandenburg – Tourismushochburg

Wen es nach Deutschlands Hauptstadt Berlin verschlägt, den erwartet nicht nur das aufregende Leben einer Großstadt, sondern auch ein attraktiver Standort, wenn es um das Thema Tourismus geht. Der Vorsprung, den die deutsche Hauptstadt gegenüber anderen deutschen Hochburgen wie Köln oder Frankfurt errungen hat, wird zunehmend weiter ausgebaut. Immer mehr Touristen folgen ihrer Reiselust das Brandenburger Tor einmal live zu sehen und buchen Hotels in Berlin. Dadurch hat die Stadt hinter London und Paris die Bronzemedaille der touristenstärksten Metropolen in Europa gewonnen. Da Berlin und Brandenburg viele interessante Hot Spots zu bieten haben, ziehen sie die Gäste wie ein Magnet aus dem Ausland an. Du möchtest Karriere in der Tourismusbranche machen? Dann solltest du in Berlin, liebevoll „Stadt mit Herz und Schnauze“ genannt, dein Glück versuchen. Ist auch was für das Gastgewerbe dabei? Laut der IHK Berlin (Stand Januar 2015) verfügt die Stadt über 18.864 Unternehmen in dieser Branche. Du bist gut ausgebildet und qualifiziert? Dann wirst du in Berlin und Brandenburg insgesamt sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Um es auf den Punkt zu bringen: Die Stadt kämpft, wie viele Andere mit Fachkräftemangel in einigen Branchen. Bis 2020 rechnet man damit, dass 362.000 Stellen aus verschiedenen Berufssparten nicht besetzt werden können. Ergreif deine Chance! Denn hier wird der Spieß umgedreht. Nicht nur Bewerber haben Schwierigkeiten passende Stellen zu finden, sondern auch Arbeitgeber suchen manchmal verzweifelt nach der Nadel im Heuhaufen, wenn es darum geht qualifizierte Fachkräfte zu finden. Firmen in Berlin konkurrieren unter anderem um Arbeitsplätze in den Bereichen:

– Umwelt und Technik
– Maschinenbau
– Medien
– Reinigungsdienste
– Essensversorgung

Das Ruhrgebiet und Nordrhein Westfalen

Rauchende Schornsteine und die Industriehochburg schlechthin – da fällt einem direkt der Ruhrpott ein. Kaum eine Region in Deutschland hat so starke Veränderungen durchmachen müssen wie dieser große Kohlekessel. Damals war es ein stark industrieller Standort. Heute haben auch der Dienstleistungssektor und der Bereich der Forschung und Entwicklung nachgelegt und bieten zahlreiche Jobs in der Richtung an. Viele erfolgreiche Dax-Konzerne wie die Bayer AG, die Lufthansa AG, Henkel KGaA usw. sind in NRW angesiedelt. Das Bundesland bietet außerdem viele Förderprogramme für Investitionen im Hotel- und Gaststättengewerbe. Planst du deine Karriere mit einer Selbständigkeit voranzutreiben? Dann haben wir einen Tipp für dich, denn die IHKs in NRW schützen Jungunternehmer aus dem Gastgewerbe über die Startcenter NRW. Sie bieten Beratungsangebote und Seminare an, die dir wichtige Hilfestützen zur Finanzierung und vielem mehr geben können. Auch viele renommierte Hotels und Gaststätten verfügen über erstklassige Stellenangebote, um in der Hotel- und Gastronomiebranche Fuß fassen zu können.

München –  Spitzenreiter für die Suche nach Fachkräfte-Jobs

Die Fußballbegeisterten werden direkt grölen und den FC Bayern München feiern. Aber wir sind ja nicht zum Spaß hier. Schließlich geht es um deine berufliche Zukunft. Im September 2013 wurden nach Aussage der Bundesagentur für Arbeit in Bayern insgesamt 22.292 Arbeitsstellen im Land der Lederhosen und Dirndl gemeldet. München ist die Stadt mit den meisten Jobs für Fachkräfte. Insgesamt führt Bayern mit einem Anteil von 19,8 % das Feld der offenen Stellen für Hochschulabsolventen. Auch wer in Praktikum sucht, wird in Stuttgart (1.256 freie Stellen) und München (1.096 freie Vakanzen) die besten Chancen haben. Außerdem entstehen in München laufend neue Hotels, die hervorragende Jobangebote anbieten. Besonders hervorzuheben ist der GastroManagementPass. Was soll das denn sein? Der bayerische Hotel-und Gaststättenverband DEHOGA hat in Verbindung mit der bayerischen IHK diesen Pass eingeführt, um die Qualität im bayerischen Gastgewerbe zu erhalten und darüber hinaus weiter zu steigern. Na wenn da mal nicht die Liebe zur Gastronomie deutlich wird?! Der Gast kann anhand des Labels sofort erkennen, welcher Betrieb hochqualifiziert ist.

Tourismus wächst in Deutschland- Auch das Ausland kann attraktiv sein!

Für die gesamte Bundesrepublik Deutschland kam der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft auf die stolze Summe von rund drei Millionen Beschäftigten, die in der Touristikbranche beschäftigt sind. Ob als Angestellter im Hotel oder Mitarbeiter eines Reisebüros. Kein schlechtes Ergebnis oder? Und das ist noch nicht alles, laut Prognose soll die Branche weiterhin um 1,5 Prozent wachsen. Wer also in Deutschland im Tourismus Fuß fassen möchte, kann ein positivem Trend entgegenblicken. Das sieht auch im Ausland nicht anders aus. Kaum ein Berufssparte ist so international wie das Hotelgewerbe. So sind auch Spanien, Portugal, Italien, England und Frankreich auf der Suche nach qualifiziertem Personal. Auch Animateur-Jobs lassen sich dort gut finden. Und der Vorteil liegt darin, dass du in diesen Ländern kein Visum benötigst. Die Schweiz beispielsweise sucht händeringend nach qualifiziertem Fachpersonal in der Hotellerie. Der Grund dafür ist schnell erklärt: Steigende Hoteleröffnungen und gestiegene Ansprüche der Bewerberkandidaten machen Arbeitgebern das Leben schwer, wenn es um die Besetzung freier Vakanzen geht. So sucht die Schweiz auch immer mehr Bewerber aus dem Ausland. Hotels die sich dort niedergelassen haben bieten Stellen vom Hoteldirektor bis zum Zimmermädchen an. Aber auch Küchenhilfen und Reinigungskräfte haben gute Chancen. Was die Gastronomie betrifft, werden insbesondere im Winter viele Stellen als Restaurantfachfrau oder Koch angeboten. Aber wir haben noch ein weiteres Schmankerl im Ausland in petto. Österreich gilt als Tourismusweltmeister, denn das Land kann mehr als 131 Millionen Übernachtungen jährlich auf seinem Konto verbuchen. Die Nachfrage nach Mitarbeitern auf dem dortigen touristischen Arbeitsmarkt ist hoch. Die österreichische Hoteliervereinigung engagiert sich für eine praxisnahe und fundierte Ausbildung in diesem Bereich. Positiver Effekt: Die Lohnnebenkosten sind in Österreich deutlich geringer, sodass du ein höheres Nettogehalt erhalten kannst.

Ländliche Gebiete – arbeiten zwischen Kuhweide und Dorfkirche

Die meisten werden sich bestimmt bei folgendem Gedanken ertappen: Idyllische Natur und Karriere machen? Das kann sich manch einer nur schwer vorstellen. Es klingt zunächst wie ein Widerspruch. Du wirst es nicht glauben, aber 90% der Fläche Deutschlands ist ländlich und die Menschen die dort leben, wollen auch arbeiten. Hier lassen sich vorwiegend mittelständische und landwirtschaftliche Unternehmen finden. Aber auch Berufe in der Dienstleistungsbranche nehmen immer mehr zu. Genauso wie Jobs im verarbeitenden und produzierenden Gewerbe gesucht werden. Aber jetzt mal Hand aufs Herz. Vergleicht man das mit den Großstädten muss man neidlos zugeben, dass ländliche Regionen mit Abwanderung und Schrumpfung zu kämpfen haben. Beziehen wir das auf den Gastronomiebereich, gibt es deutlich mehr Restaurants, Bars und Cafés als zwischen Kuhweide und Dorfkirche. Dennoch gibt es auch diejenigen die lieber Landluft schnuppern, statt die Atemwege mit Smog zu belasten. Koch in einem gut bürgerlichen Landhaus zu sein, kann schließlich auch seine Reize haben. Das Schweizer Wirtschaftsforschungsinstitut hat untersucht, wer zu den wettbewerbsstärksten Regionen abseits der Großstädte gehört. Dabei haben auch der Bodensee, Paderborn, Heilbronn und Chemnitz gut abgeschnitten, wenn es um Jobs im Technologiebereich und in der Technik geht.

Frankfurt – Chance für Finanz-Professionals

Jobs im Controlling Bereich oder als Meister der Finanzen würden für dich in Frage kommen? Dann solltest du versuchen eine Stelle in Frankfurt zu bekommen. Wieso? Na, weil du dort deutlich höhere Gehälter für deine Arbeitsleistung erwarten kannst. Außerdem verfügt die Stadt über ein eigenes Banken-und Finanzviertel. Das sollte das Herz der Bilanzbuchhalter und Controller höher schlagen lassen. Aufgrund dieser Tatsache kann auch die Hotelerie profitieren. Meetings oder Kundentermine werden oft in Tagungsräumen hochkarätiger Hotels mit Blick auf die Frankfurter Skyline abgehalten.

Regionen und Gehälter – Der Süden Deutschlands zahlt am besten!

Ja, ja…. Selbstverständlich sollte man sich seinen Traumberuf nicht ausschließlich nach dem Gehalt aussuchen, sondern nach den Neigungen. Aber gegen gute Gehälter hat bisher noch niemand etwas einzuwenden gehabt. Und warum mit einem niedrigeren Gehalt zufrieden geben, wenn noch Spielraum nach oben möglich ist? Denn wie heißt es so schön: Ohne Moos, nichts los. Du solltest dir gut überlegen, wo du dich bewirbst. Es bestehen regionale Unterschiede in der Bezahlung innerhalb Deutschlands. Fach- und Führungskräfte in Bayern, Hessen oder Baden-Württemberg können jetzt vor Freude jubeln, denn laut dem Stepstone Gehaltsreport liegen die Bruttogehälter im Süden Deutschlands zwischen 53.000 und 56.000 Euro. Dicht gefolgt von Nordrhein-Westfalen, Rheinlandpfalz, Hamburg und dem Saarland mit Verdiensten zwischen 49.000 und 53.000 Euro. Als Verlierer gehen Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt mit jährlichen Bruttoverdiensten von 38.000-43.000 Euro hervor.

Ob du nun auf der Suche nach einem Job in der Hotelerie, Gastronomie oder Touristik bist, unter folgenden Links kannst du dich über tolle Jobangebote in Deutschland informieren. Du findest dort eine ganze Menge interessanter Stellenangebote.

http://www.hotelcareer.de/

http://www.touristikcareer.de/

http://www.gastronomiecareer.de/

Besuche auch gerne unsere Seiten für Österreich und die Schweiz.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Jobsuche!


Beitrag von Kerstin

Kerstin
Kerstin Bruns ist Studentin der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Duisburg-Essen. Seit Juli 2014 arbeitet sie bei der YOURCAREERGROUP. Sie unterstützt unser Team tatkräftig im Bereich Online Marketing.